Workshop- und Seminar-Themen

Themenbereich (mentale) Gesundheit

[belast:bar] Arbeiten und gesund bleiben: Erfolgsfaktor Resilienz

Stress- und Krisensituationen sind im Leben - egal ob im Beruf oder im Privaten - unvermeidbar. Doch wie wir damit umgehen, hat viel mit unseren Einstellungen und unserer Haltung zu tun. Lassen wir uns vom ersten Gegenwind umpusten und zerbrechen scheinbar daran oder bleiben wir stabil, stark und gesund? Dieses Seminar zeigt Ihnen auf, welche Grundhaltungen, Kompetenzen und Ressourcen Sie dabei unterstützen können, Ihre Widerstandskraft zu stärken. So haben Krisen, Stress, Burnout & Co. keine Chance!

 

[denk:bar] Erfolgreiches Selbstmanagement durch Mentaltraining

Unsere Gedanken beeinflussen nicht nur unsere Gefühlslage, sondern auch unser körperliche Befinden, unser Verhalten und damit den Erfolg oder Misserfolg unseres Tuns. Ob es nun darum geht in Stress-Situationen Ruhe zu bewahren, Ziele effizient zu erreichen, Probleme erfolgreich zu lösen oder Veränderungsprozesse zu meistern,  in diesem Workshop lernen Sie die einfachen und leicht zu erlernenden Selbsthilfe-Techniken des mentalen Trainings kennen, so dass Sie Ihre Aufgaben konzentriert und sicher bewältigen können.

 

[erreich:bar] Methoden für ein effizientes Selbst- und Zeitmanagement 

Manchmal wünschen wir uns, der Tag hätte 28 Stunden - denn oftmals bleiben wichtige Dinge liegen, wir wissen nicht, wie wir die ganze Arbeit bewältigen sollen und schnell entsteht ein unüberschaubares Chaos – im Kopf und auf dem Schreibtisch, dem wir nicht mehr Herr werden können. Fehler schleichen sich ein und Überforderung ist die Folge. Je besser wir es jedoch schaffen, uns zu organisieren und den Tagesablauf und unsere Aufgaben zu strukturieren, desto mehr Zeit bleibt zur Verfügung. Dieser Workshop vermittelt Ihnen, wie Sie Zeit, Aufgaben, Pläne und Termine in den Griff bekommen, Prioritäten setzen, Wichtiges von Dringlichem  unter-scheiden und Ihre beruflichen Aktivitäten ziel- und ergebnisorientiert bewerkstelligen können. Es geht um bewährte Arbeitstechniken und Möglichkeiten, sich selbst zu organisieren sowie um das Ausschalten von Zeitfressern und Zeitdieben.

 

[kost:bar] Entspannung durch kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben macht nicht nur Spaß, sondern kann auch als Entspannungsmethode angewendet werden. Schreiben hilft, seine Gedanken zu ordnen, Gefühle zu klären, ja sogar sich von Wut und Trauer zu befreien und Stresssituationen zu meistern. 

Der Workshop umfasst Schreib- und Formulierungsübungen, kurze Geschichten, biografische Texte, Dialoge, Charaktere usw., vor allem aber bewusstes Hinspüren und genaue Beobachtung, um durch den kreativen Flow in einen entspannten Zustand zu gelangen.

 

[sensibilisier:bar] Suchtprävention und Suchthilfe 

Warum sollte ein Unternehmen ein Programm einführen, um riskantem Konsum am Arbeitsplatz vorzubeugen? Wie könnten solche Hilfsangebote im Einzelfall aussehen, die den Betroffenen im Rahmen von Interventionsgesprächen angeboten werden? Dieser Workshop richtet sich an MitarbeiterInnen mit Führungsverantwortung und informiert Sie über die Notwendigkeit, sich mit Suchtmitteln am Arbeitsplatz auseinander zu setzen. Sie erfahren Interessantes und vielleicht sogar Neues über das Suchtmittel „Alkohol“. Wir werden unsere eigene Wahrnehmung schulen und uns auf so genannte „Vernebelungstaktiken“ vorbereiten. In Rollenspielen zum Thema Gesprächsführung bereiten wir uns auf das wichtige und sensible Erstgespräch vor.

 

[spür:bar] Stressmanagement: Stressentstehung und -Umgang 

Die Ursachen für den Stress können vielfältig sein: möglicherweise liegen sie 

z. B. am morgendlichen Stau auf dem Weg zur Arbeit, an familiären Auseinandersetzungen, am permanenten Zeitdruck oder am dauernden Lärm. Man fühlt sich überfordert und reagiert gereizt, nervös und ärgerlich oder mit Niedergeschlagenheit und Ohnmacht. Dieser Workshop zeigt Ihnen auf, welchen Sinn der biologische Stressmechanis-mus hat, was sich hinter dem Begriff „Stress“ verbirgt, wann Stress beginnt und wie unterschiedlich Menschen auf Stress reagieren.

 

[wahrnehm:bar] Ein Tag der Achtsamkeit

Achtsamkeit ist wichtig, um wahrzunehmen, was wir leisten können, wo unsere Grenzen liegen, was uns gut tut, hemmt oder auch Freude und Energie schenkt. In unserem Alltag bleibt uns oft keine Zeit, um achtsam mit uns umzugehen. So kommt es häufig zu Stress oder auch psychosomatischen Störungen. Ein Achtsamkeitstraining hat u. a. folgende Ziele: den Herausforderungen des täglichen Lebens mit mehr Ruhe und Akzeptanz zu begegnen, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, Gelassenheit und Stressresistenz zu entwickeln und unseren Körper und unsere Gefühle wahrzunehmen. Erleben Sie diesen Tag ganz bewusst - im Hier und Jetzt, in der Gegenwart, der einzigen Zeit, die uns wirklich zur Verfügung steht. Inhalte: Körperwahrnehmung (Bodyscan), Atemmeditation, Einführung in die Geh- und Sitzmeditation, Fantasiereisen.

 

[fühl:bar] Hatha Yoga: Magische Momente ohne Hokus Pokus

Immer mehr Menschen entdecken die wohltuende Wirkung des Yogas auf ihr Leben und ihren Alltag. Wissenschaftliche Studien haben die positive Wirkung des Yogas auf die Gesundheit mehrfach belegt.

Wer das Yoga einmal für sich entdeckt hat, möchte es nie wieder missen. Woher kommt diese Magie und was macht das Yoga mit mir? Hintergrundwissen und Wirkung erklärt dieser Hatha Yoga Workshop in Theorie und Praxis. Die darin enthaltenen Yogaübungen machen das Yoga unmittelbar spürbar und lassen jeden Teilnehmer auch noch am Folgetag beschwingt und wohlig sein.

 

[reiz:bar] Hormon Yoga nach Dinah Rodrigues

Diese Form des Yogas ist für Frauen bestimmt, die auf natürliche Weise ihren Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht bringen möchten. Bereits vor dem 40. Lebensjahr beginnen die Hormonwerte im Körper der Frau zu sinken. Im Laufe der folgenden Jahre kann sich dies bemerkbar machen durch Antriebslosigkeit, Gereiztheit, depressive Verstimmungen, Migräne, Haarausfall, Schlafstörungen, Hitzewallungen – also klassische Symptome der Wechseljahre. Die Originalmethode mit empirisch belegter Wirksamkeit eignet sich bei hormonellen Dysbalancen (wie PMS), menopausalen Beschwerden und unerfülltem Kinderwunsch, zur Prävention von Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie ist eine ganzheitliche, natürliche Gesundheitsprävention für Frauen mit Anti-Aging-Effekt.


Themenbereich Kommunikation 

[bemerk:bar] Frauenpower: Durchsetzen auch in schwierigen Situationen

In einer sehr männerpräsenten Arbeitswelt ist es für Frauen oft schwer, sich mit ihren Meinungen sowie Vorstellungen durchzusetzen. Trotz zahlreicher Bemühungen um Gleichberechtigung gibt es immer noch deutlich weniger weibliche Führungs-kräfte als männliche. Aber wie kann dies geändert werden? Der beste Weg ist, bei sich selber anzufangen. Die Teilnehmerinnen trainieren kommunikative Strategien, um berufliche Situationen selbstbewusst zu bewältigen, notwendige Konflikte anzupacken und überflüssige Konflikte vorzubeugen. Sie „stärken“ ihre Durchsetzungsfähigkeit, lernen Grenzen zu setzen und wo diese erreicht sind auch mal „Nein“ zu sagen. 

 

[erlern:bar] Strategien zum Abgrenzen und Nein-sagen

Sich immer so zu verhalten, wie andere es erwarten, nicht „Nein“ sagen zu können oder sich immer wieder zu viel aufhalsen zu lassen, sind gute Voraussetzungen, um früher oder später in einem Burnout zu landen. Übergriffen, Bevormundungen und unangemessenen Forderungen entgegen zu treten, benötigt ein gesundes Maß an Selbstvertrauen. Doch sich abzugrenzen oder „Nein“ zu sagen, fällt oft nicht leicht. Die Furcht vor der Reaktion des Anderen, die Sorge, nicht mehr gemocht zu werden oder die Erwartung negativer  Konsequenzen hindern uns daran.

In diesem Workshop lernen Sie Strategien kennen, die Sie unterstützen, die eigenen Grenzen zu erkennen, selbstbewusst Ihre Wünsche zu formulieren und sich vernünftig abzugrenzen, ohne dass Beziehungen oder die Arbeit darunter leiden.

 

[gestalt:bar] Kommunikation erfolgreich gestalten mit den Methoden des NLP 

Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP) vermittelt kreative Wege für eine erfolgreiche Kommunikation. Sprachliche und körpersprachliche Methoden ermöglichen einen hochwirksamen Zugang zu Ihrer Gesprächspartnerin oder Ihrem Gesprächspartner. 

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie die Methoden des NLP in Ihrer Kommunikation nutzen können, um eine angenehme Gesprächsatmosphäre zu schaffen, einen tiefen und vertrauensvollen Kontakt aufzubauen, Botschaften zu senden, die beim Gegenüber ankommen, Ihre eigene Wahrnehmungsfähigkeit zu schärfen, Blockaden und Kommunikationsprobleme aufzulösen und neue Potentiale zu erschließen. Es geht um die Verbesserung von Kunden-, Mitarbeiter- und Kollegen-Beziehungen, um ein positives Gesprächsklima und um die Optimierung der Kommunikation.

 

[halt:bar] Wertschätzende Kommunikation

Wir haben gelernt, Menschen in Schubladen zu stecken, zu vergleichen, zu fordern, Urteile auszusprechen, statt wahrzunehmen, was wir fühlen, was uns wichtig ist und was wir brauchen. All das erschwert die Kommunikation zwischen Kolleginnen und Kollegen, mit Kunden und belastet auch unsere weiteren Beziehungen. Es gibt jedoch Möglichkeiten, beispielsweise unseren Ärger auszudrücken und gleichzeitig sicherzustellen, dass unser Gegenüber dies nicht als Zurückweisung aufnimmt. In diesem Workshop erarbeiten wir gemeinsam, wie wir ein vermeintlich schlecht gelaufenes Gespräch in die vier Abschnitte: 1. Die beobachtbare Situation, 2. Die Gefühle, 3. Die Bedürfnisse und 4. Die verhandelbare Bitte aufteilen können. Das verhilft uns zu Erkenntnissen, die uns zu mehr Sicherheit  und Freude im sprachlichen Umgang mit unseren Mitmenschen führen. Wir erleben wertschätzende Kommunikation. Wenn wir gehört und verstanden werden, steigt unsere Motivation und unsere Kooperation.

 

[mach:bar] Interkulturelle Kommunikation durch Einfache Sprache 

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/innen, die in der Kommunikation mit Migrant/innen immer wieder auf Verständnishindernisse stoßen. Ziel ist die Vermittlung von Kompetenzen zum Abbau von Sprachbarrieren im direkten oder indirekten Kundenkontakt. Sie lernen, sich einfach auszudrücken und selbst komplexe Sachverhalte verständlich darzulegen. Inhalte: Umgang mit verschiedenen sprachlichen Fähigkeiten, Kriterien der Einfachen Sprache: Wortwahl, Satzbau und Textaufbau nach Regeln der Verständlichkeit gestalten, Hilfsmittel Visualisierung, Aspekte der Gesprächsführung im interkulturellen Kontext, Nonverbale Aspekte, Einfluss von Kulturunterschieden auf das Verhalten und die Entstehung interkultureller Missverständnisse.

 

[nachweis:bar] Erfolgsfaktoren professioneller Gesprächsführung

Direkte zwischenmenschliche Kommunikation ist ein Erfolgsfaktor jeder MitarbeiterIn und jeder Führungskraft. Denn nur wer sich klar, präzise und ziel-orientiert ausdrücken kann, wird Erfolg haben – für sich, für seine Abteilung und für das ganze Unternehmen. Kommunikation ist jedoch mehr als eine Aussage, ein Satz, ein Wort. Der Workshop beleuchtet die Erfolgsfaktoren professioneller Gesprächsführung. Sie werden sich mit den verschiedenen Phasen des Dialog-Prozesses, mit den unterschiedlichen Seiten einer Botschaft, mit Rückkopplung und kontrolliertem Dialog beschäftigen. Zusätzlich geht es um die Kunst des aktiven Zuhörens, um den Rapport zu Ihren Gesprächspartnern, um wertschätzende Kommunikation sowie um Konfliktvermeidung.

 

[streit:bar] Konfliktmanagement neu gedacht

Konflikte und Spannungen gehören bei den meisten Menschen zum Alltag. Sie entstehen aufgrund von Meinungsverschiedenheiten, gegensätzlichen Positionen, unterschiedlichen Perspektiven und Zielsetzungen oder aus Missverständnissen. Sie betreffen Personengruppen, einzelne Individuen oder finden innerhalb eines Individuums statt. Bestehen länger andauernde unterschwellige Spannungen können sich diese zu handfesten Krisen auswachsen, die Kraft und Energie kosten. Viele Menschen können Konflikte nur schwer aushalten oder konstruktiv damit umgehen, obwohl Konfliktfähigkeit zu den Schlüsselkompetenzen in Beruf und Alltag gehört. Denn wird ein Konflikt ausgetragen, setzt sich wieder Energie frei, Beziehungen wandeln sich und eine neue Klarheit kann Einzug halten. 

In diesem Workshop beschäftigen wir uns damit, Konflikte zu analysieren, damit umzugehen und diese zu lösen. Sie hinterfragen Ihr eigenes Konfliktverhalten, Sie lernen Ursachen, Signale und unterschiedliche Konfliktarten kennen und Sie erfahren, welche Ansätze und Modelle es gibt, um Konflikte konstruktiv zu lösen. Diskussionen und Übungen runden den Workshop ab.


Themenbereich Mitarbeiterführung

 

[entwickel:bar] Coaching als Führungsinstrument

Coaching ist die effektivste Form, um Ihre MitarbeiterInnen zu unterstützen. Als Coach übernimmt die Führungskraft die Rolle einer MentorIn und BeraterIn mit dem Ziel, die eigenständige Problemlösungskompetenz der MitarbeiterInnen zu fördern. Die Rolle als Coach stellt dabei ungewohnte Anforderungen an die Führungskraft, denn in diesem Prozess agiert sie im Auftrag ihrer Mitarbeiter-Innen als Dienstleister und nicht als Vorgesetzter. 

Dieser Workshop sensibilisiert Sie als Führungskraft für Ihre Coachingaufgabe und vermittelt Ihnen wichtige Instrumente und Methoden. Sie setzen sich mit den Facetten Ihrer Rolle als Führungskraft, Berater und Coach auseinander und lernen, wie Sie einen Coaching-Prozess gestalten können. Psychologisches Hintergrund-wissen und verschiedene Coaching-Methoden in der Praxis runden das Seminar ab.


Specials 

 

[befrei:bar] Spurensuche - Einstieg in das autobiografische Schreiben

Das Leben schreibt die besten Geschichten. Manche davon sind es wert, für die Nachwelt erhalten zu werden. Der Kurs richtet sich an Teilnehmende, die Lust am Umgang mit Sprache haben und ihre

Lebenserinnerung schreibend vergegenwärtigen wollen. Neben einem kompakten Überblick über die Grundlagen des autobiografischen Schreibens und des nötigen Handwerkszeugs werden verschiedene Übungen zum Erinnern und Schreiben durchgeführt, kürzere Texte verfasst und besprochen. Es gibt kein "Thema verfehlt". Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

 

[entfalt:bar] Was will ich denn? Was fehlt mir bloß? Arbeit mit dem Wesenskern 

Jeder Mensch trägt in seinem Innersten ein Potenzial, das zur Entfaltung gelangen möchte. Liegt es brach, entsteht oft ein Gefühl des Unausgefülltseins, ohne dass man genau benennen könnte, was eigentlich fehlt. Der Workshop widmet sich dieser Frage, benutzt Gefühle, Sehnsüchte, Träume und Ideen als Sprachrohr des Herzens. Anhand von erlebnisorientierten Aufgaben, Gedankenexperimenten und Erinnerungsübungen gehen wir dem Wesenskern auf den Grund, entdecken was genau hinter unseren Vorlieben und Abneigungen steckt und wie wir dieses Wissen nutzen können, um einen erfüllteren Alltag zu leben.

 

[lös:bar] Familienbiografischer Workshop

Was hat das Thema „Familie“ am Arbeitsplatz zu suchen? Immer wieder gibt es Zeiten, wo wir Familienthemen (ungewollt) mit an den Arbeitsplatz schleppen und sie uns dort lähmen, weil sie nur mühsam wegzudrücken sind. Schauen wir in solchen Situationen auch in die Familien-Geschichte?

Eher selten, doch genau hier liegen Hinweise zu Lösungen: Im Rahmen einer familienbiografischen Einführung lässt sich erkennen, wo Sie sich (ungewollt) verantwortlich fühlen und an welchen Stellschrauben Sie im Familiensystem drehen können, damit Probleme lösbar werden und sich wieder eine gefühlte Ordnung einstellt. Familienthemen können endlich neu verstanden werden! 

Schon Goethe wusste: Ohne Wurzeln, keine Flügel!

 

[sicht:bar] So setzen leise Menschen ihre Stärken im Job ein 

Marie Curie, Angela Merkel, Tori Amos, Kate Bush, Barack Obama, Günther Jauch,... all diese Menschen bezeichnen sich als introvertiert und sind dennoch erfolgreich. Wenn persönliche Fähigkeiten und Leistungen jedoch von Kolleginnen und Kollegen oder Vorgesetzten übersehen werden, häufige Selbstzweifel am Werk sind oder die persönlichen Bedürfnisse nicht berücksichtigt werden, kann dies zu Demotivation und Stress führen. Wir zeigen „leisen“ Menschen auf, wie sie ihre ganz besonderen „Intro“-Stärken einsetzen können, um sichtbar zu werden.

 

[wandel:bar] Töchter und Mütter begegnen sich neu

Mutter und Tochter haben eine ganz besondere Beziehung und das ein Leben lang und auch über den Tod hinaus. Ob mit viel, wenig oder ganz ohne Kontakt, die Beziehung zur Mutter ist die allererste und tiefste Beziehung im Leben eines jeden Menschen und im speziellen der Tochter. Sie ist nicht naturgegeben wunderschön und unkompliziert, sondern bietet mitunter reichlich Stoff für Zoff. 

In einer kleinen Gruppe von 4 erwachsenen Töchtern erarbeiten wir gemeinsam die Lebensgeschichte der Mutter. Wir zeichnen anhand eines sogenannten Genogramms (eine Art Stammbaum) das Familiensystem jeder Teilnehmerin auf und es bietet den Zugang zum Verstehen von unerfüllbaren Töchteraufgaben, es erklären sich leidvolle Verstrickungen, die sich im Leben der Töchter zu ganz bestimmten Zeiten in Kontaktabbrüchen, übertriebener Fürsorge, in partnerschaftlichen oder sonstigen Krisen (auch am Arbeitsplatz) zeigen. In achtsamer Begleitung haben Sie als Tochter (und gleichzeitig als Mutter die Möglichkeit, sich mit Ihrer Mutter auf neue Weise innerlich (in ihrem inneren Erleben) auseinanderzusetzen. Alles im Hinblick auf eine andere, ehrliche, nährende, sich wahrhaftig anfühlenden Beziehung zwischen Mutter und Tochter. Ein lohnender Weg zu mehr Selbstbewusstsein, mehr Stärke und zum eigenen Platz.

 

[wunder:bar] Das Innere Kind als Schlüssel zu mehr Lebensenergie und Lebensfreude

Manchmal fühlen wir uns blockiert, fremdgesteuert oder abhängig. Wir leben und arbeiten mit angezogener Handbremse, unsere Lebensenergie fließt scheinbar nicht mehr und wir schaffen es nur noch schwer, mit den vielfältigen Anforderungen des Alltags klar zu kommen. Häufig haben wir dann den Kontakt zu unserer inneren Kraftquelle verloren. Die Schatzsuche ins ICH birgt die Begegnung mit unserem „Inneren Kind“. Über das Bild des „Inneren Kindes“ bekommen Sie wieder Zugang zu Ihren  Gefühlen, Bedürfnissen und Sehnsüchten. Es dient als Ratgeber und Kraftquelle, wenn Sie wachsen und sich verändern möchten. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Ihr wunderbares „Inneres Kind“ Sie unterstützen kann, mehr Energie und Freude in Ihr Leben zu lassen.