Workshops

Veränderung bedeutet Arbeit...

Einer von vielen Glaubenssätzen, von denen wir uns ausbremsen lassen.

Dass Veränderung ein kreativer, freudiger Prozess sein kann, erleben Sie in unseren Workshops. 

Hier finden Sie unsere Themen & Termine:

Aktuelle Termine


8. und 9. Juni 2018 in Dabringhausen
"Aus Liebe ver-rückt"
Familienbiografischer Vortragsabend &
Familienbiografischer Workshop

 

Es kommt in den "besten" Familien vor: Ehe- oder Beziehungskrise, Dauerkonflikt zwischen Mutter und Tochter, nicht enden wollender Geschwisterstreit, Pubertätsstress oder schmerzhafter Kontaktabbruch....
Mehr oder weniger bewusst rauben uns solche Themen viel Energie, die uns dann an anderer Stelle spürbar fehlt.
Warum geraten wir immer wieder in die Enttäuschungsfalle oder wellen es allen recht machen?
Warum "ver-rücken" wir in manchen Situationen immer wieder aus Liebe und Loyalität, agieren somit nicht vom eigenen Platz aus? Ein besonderer Blick in die Geschichte einer Familie kann da zu neuen Erkenntnissen führen und somit Hinweise zu überraschenden Lösungen geben.

 

Beim interaktiven Vortrag am Freitagabend, der durch drei Klavierstücke von Malte Büsing eingerahmt wird, werden familienbiografische Zusammenhänge anhand eines anschlaulichen Fallbeispiels vorgestellt. Sie lernen eine Familie über drei Generationen hinweg kennen und darüber hinaus sind selbstverständlich Ihre Fragen zu Ihren famlienbiografischen Themen herzlich willkommen. Der interaktive Vortrag ist auch als Einführungsveranstaltung für den am nächsten Tag stattfindenen familienbiografischen Tagesworkshop unter dem gleichen Titel gedacht. Dort haben die Teilnehmer Gelegeneheit, sich in einem achtsamen Rahmen der eigenen Herkunft und der familiären Prägung bewusst zu werden. Jede/r kann ein aktuelles Thema vertrauensvoll ansprechen.

Im Sommer letzten Jahres erschien das Sachbuch der Referentin mit dem gleichnamigen Titel "Aus Liebe ver-rückt". Es zeigt in verständlicher Spräche auf, wie wir es schaffen können, familiäre Verstrickungen zu erkennen und neu damit umzugehen. Das Buch kann mit Signatur der Autorin an beiden Veranstaltungsterminen erworben werden. Die Buch-Verlegerin Stephanie Feyerabend aus Langefeld wird ebenfalls an beiden Terminen da sein und hat zwei weitere zur Thematik passende Bücher mit im Gepäck.

 

Herzliche Einladung zu diesen interessanten Veranstaltungen, die durch einen achtsamen, mitfühlenden, offenen Austuasch dazu beitragen, dass Sie gestärkt mit neuen Impulsen zurück in Ihre Familien gehen können.

 

Vortragsreferentin und Workshopleiterin:
Mechthild Batzke - Systemischer und Familienbiografischer Coach, Autorin des Buches "Aus Liebe ver-rückt"

Veranstaltungsort:
Miteinander in Dabringhausen
Markt 57
Altenberger Str. 57
42929 Wermelskirchen

 

Termine/Kosten/Anmeldung:
Der familienbiografische Vortragsabend am Freitag und der Tagesworkshop am Samstag könen je einzeln oder zusammen besucht werden.

Familienbiografischer Vortragsabend mit musikalischer Begleitung:
Freitag, 8. Juni 2018, 19.30 - 21.30 Uhr
Eintritt frei, Spenden willkommen.
Bitte kommen Sie zahlreich! Freie Platzwahl, Einlass ab 19 Uhr

 

Familienbiografischer Tagesworkshop:
Samstag, 9. Juni 2018, 10.00 - 17.00 Uhr
Kursgebühr: EUR 90,--
Für Mittagsverpflegung und Getränke ist gesorgt.

Bitte melden Sie sich für den Tagesworkshop bei Mechthild Batzke, telefonisch unter 02161/829777 oder per Mail an info@loesbar-batzke.de oder über das Kontaktformular der Website www.loesbar-batzke.de an.
Anschließend erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung/Rechnung. Durch Zahlung der Kursgebühr ist Ihr Platz verbindlich reserviert.


12. Juni 2018 in Neuss & 21. Juni in Düsseldorf

Vortrag: In den Schuhen der Ahnen: Wie die Familienbiografie unser (Berufs-) Leben beeinflusst

Sinnkrisen, innere Leere, das Gefühl nicht am richtigen Platz zu sein oder nicht den richtigen Beruf zu haben, andauernde Konflikte mit dem Partner, Kindern oder den Eltern, ein fehlendes Heimatgefühl, hinderliche Überzeugungen usw. können eine Fortführung oder Wiederholung eines alten Problems sein, das bereits unsere Vorfahren - also Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern - erlebt haben. Denn schmerzliche Lebensthemen, unerfüllte Lebensentwürfe und nicht verarbeitete Gefühle werden häufig von einer Generation auf die nächste übertragen. 

 

Wir tragen die Erlebnisse unserer Ahnen in unseren Genen und unserer bewussten oder unbewussten Erinnerung weiter. Sie prägen uns genauso wie die Botschaften, Erwartungen, Aufträge und Wünsche unserer Eltern, die wir in unserer Kindheit gehört haben. Gerade weil wir durch Liebe und Loyalität an unsere Familie gebunden sind, ist es so schwer zu erkennen,was WIR fühlen und wünschen und wer WIR sind. 

 

Mit dem Wissen über die transgenerationalen Übertragungen aus der eigenen Familie (Verstrickungen) können persönliche und berufliche Probleme unter einem anderen Blickwinkel betrachtet werden. Wenn ich sie erkenne, kann ich diese (fremden) Gefühle ablegen und wieder beginnen, mein eigenes Leben zu leben. Wie wir diese "Verstrickungen" aufdecken können, möchte ich Ihnen gerne im Rahmen des Seminars vorstellen.

Referentin: Stephanie Hollstein

Nächste Termine des Vortrag: 
12. Juni 2018, 18 - 21 Uhr an der VHS Neuss
21. Juni 2018, 18.40 - 21.40 an der VHS Düsseldorf

Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte über die Volkshochschulen vor.


14. Juni 2018 in Krefeld

Werden Sie sichtbar! So setzen leise und introvertierte Menschen ihre Stärken im Job ein

Berufliche Kontakte knüpfen, Small Talk führen, Präsentationen halten, Meetings leiten und eigene Leistungen sichtbar machen. Für Extrovertierte ein leichtes Spiel. Doch introvertierte, leise und zurückhaltende Menschen stehen ungern im Fokus der Aufmerksamkeit. Sie haben andere Potentiale, die sie in der Kommunikation und im Beruf einsetzen können.

 

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer ihre besonderen leisen Stärken wie Konzentration, Ruhe, analytisches Denken, Einfühlungsvermögen etc. kennen. Sie erfahren, wie sie diese gezielt im beruflichen Alltag nutzen können, um ganz authentisch beruflichen Erfolg zu haben. Hierdurch stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein und gewinnen an Ausstrahlung.

 

Gleichwohl werden die vermeintlichen Schwächen leiser Menschen beleuchtet und es wird aufgezeigt, wie sich diese in Stärken verwandeln lassen. Sie bekommen ein Gefühl dafür, was Ihnen gut tut – welche Situationen, welche Menschen und welche Handlungen.

 

Achtsam auf die eigenen Bedürfnisse zu hören, ebnet den Weg, um zufrieden und glücklich zu sein – auch im Job.

 

Referentin: Stephanie Hollstein

 

Inhalte:

  • Was zeichnet einen introvertierten Mensch aus?
  • Unterschiede zwischen Intros und Extros
  • Die Schatzkiste öffnen: Stärken introvertierter Menschen
  • Die andere Seite: Schwächen introvertierter Menschen
  • Das berufliche Umfeld gestalten: Kontakte knüpfen und pflegen, selbstbewusst im Team agieren, Leistungen dokumentieren, Vorträge erfolgreich gestalten, Meetings und Diskussionen leiten, Führungsstrategien, Verhalten auf Geschäftsreisen und Kongressen 

Nächster Termin:

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18 - 21 Uhr in Krefeld

 

Anmeldungen bitte über die VHS Krefeld. 


29. Oktober & 19. November 2018

In den Schuhen der Ahnen - 
Familienbiografischer Tagesworkshop

Es kommt in den „besten“ Familien vor: Ehe- bzw. Beziehungskrisen, Dauerkonflikte zwischen Mutter und Tochter, nicht enden wollender Geschwister-streit oder langjähriger Kontaktabbruch .... Manchmal erscheint das Familienleben als einziger K(r)ampf. 
Aber schauen wir in Krisensituationen auch in das Leben unserer Vorfahren? Eher selten. 

 

An diesem Tag nehmen wir uns Zeit, Familiensysteme über drei Generationen hinweg näher anzuschauen. Sie lernen den erweiterten Familienstammbaum, das sogenannte Genogramm kennen. Das macht den Blick frei, um zu erkennen, wie wir aus Liebe und Loyalität mit bestimmten lebenden oder auch verstorbenen Familienmitgliedern verstrickt sind. Unsere Warum-Fragen erhalten Antworten. Gleichzeitig erhalten wir  ein Gespür für überraschende Lösungsansätze.  

 

Ihre Fragen zu Ihrer persönlichen Familiengeschichte sind herzlich willkommen. Der Workshop bietet einen geschützten, achtsamen Rahmen für Ihre Anliegen. 

 

Es besteht die Möglichkeit für jeden Teilnehmer, das persönliche Genogramm selbst aufs Papier zu bringen. Gerne können Sie dazu Ihre Familiendaten mitbringen, und zwar die Geburts- und Sterbedaten aller Familienmitglieder zurück bis zur Großelternebene und -falls vorhanden- auch bis zur Urgroßelternebene. Die Daten von Fehlgeburten, Abtreibungen, totgeborenen oder früh verstorbenen Familienmitgliedern sind ebenfalls von Bedeutung. Auch Hochzeits- und Trennungsdaten und Daten von besonderen  Familienereignissen, z. B. Flucht, Vertreibung, vermisste Familienmitglieder oder Adoptionen sind relevant. 

 

In einem Folgetermin am 19. November 2018 bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit Hilfe einer Familienaufstellung, noch einmal diejenigen Themen, die eine zusätzliche Betrachtung und Auflösung benötigen, zu bearbeiten. Sie können Ihr Thema mit Hilfe der anderen Teilnehmer als Stellvertreter aufstellen, neu beleuchten und daraus Lösungen entwickeln.

 

Der Workshop wird geleitet von:

Stephanie Hollstein, Personal & Business Coach, Psychologische Beraterin

Mechthild Batzke, Systemischer und Familienbiografischer Coach, Autorin

 

Termine: 

Teil 1: Montag, 29. Oktober 2018, 10 – 18 Uhr (freie Plätze) 

Teil 2: Montag, 19. November 2018, 10 – 18 Uhr (freie Plätze)

Der 1. Teil ist auch einzeln buchbar; der 2. Teil ist nur buchbar, sofern Sie schon ein Genogramm erstellt haben.

 

Veranstaltungsort:  COACH ATELIER I Kölner Str. 41 I 40211 Düsseldorf-Stadtmitte 

Teilnahmegebühr je Workshop:  119,- EUR inkl. 19 % MwSt. inkl. Getränken und Knabbereien

 

Anmeldungen/Bezahlung:

Wir bitten um eine schriftliche Anmeldung bis zum 25.9.2018 unter Mail info@auf-ins-glueck.de.

Im Anschluss an Ihre Anmeldung erhalten Sie von uns eine Teilnahmebestätigung/Rechnung. 

Durch die Anmeldebestätigung ist Ihr Platz verbindlich reserviert. 

Ein kostenfreier Rücktritt von Ihrer Anmeldung ist möglich, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer verbindlich stellen oder ein Teilnehmer von der Warteliste nachrücken kann.